Neuer Blick auf Bekanntes

Neunte Ostwege-Broschüre ist erschienen
Immer wieder gelingt es dem Kulturtreff Stuttgart-Ost mit der Broschüre „Ostwege“ neue und unerwartete Blickwinkel auf den Stadtbezirk zu eröffnen. Jetzt ist die neunte Folge der Reihe erschienen: Ihr Titel lautet zwar „Ostwege für Anfänger“, aber auch eingefleischte Ostler können sich sicher sein, darin für sie Neues zu entdecken. 


Positive Energie weitergeben

Ariane Willikonsky ist „Trainerin des Jahres“ 
Der Titel „Trainerin des Jahres“, verliehen von der Rhetorik-Akademie Tübingen in Kooperation mit der Akademie für Geschäftserfolg, geht dieses Jahr nach Stuttgart: Ausgezeichnet wurde Ariane Willikonsky, die Gründerin des FON-Instituts, das auch eine Filiale in der Ostendstraße hat. Einmal jährlich werden mit diesem Titel herausragende Trainer-Persönlichkeiten für ihre besonderen Leistungen gewürdigt. Bei Ariane Willikonsky ist schon der Ansatz ihres Instituts ungewöhnlich: Sie hatte die Vision, die Bereiche Sprachtherapie, Sprachtraining und Sprachkunst fruchtbar miteinander zu verbinden.


Belohnung fürs Busfahren

Angebot der Gastronomen auf der Waldebene 
Endlich fährt der Bus auf die Waldebene Ost. Nicht zuletzt die dort angesiedelten Vereine und Gastronomen begrüßen „die neue 64“ sehr. Die Gaststätten und Vereinsheime möchten das Angebot fördern und planen eine gemeinsame Rabatt- und Bonusaktion als Dankeschön für alle Gäste, die mit dem Bus auf die Waldebene fahren.  


Lange Ost Nacht am 22. Juli

Programm nimmt Gestalt an
Die Lange Ost Nacht rückt näher, die Spannung steigt. Das Bühnenprogramm steht schon in groben Zügen und bietet eine bunte Mischung aus bekannten, bewährten Künstlerinnen und Künstlern und neuen Namen. Tanz, Theater und Sport sind ebenso vertreten wie Liedermacher oder Bands, Kinder werden ebenso zu sehen sein wie Erwachsene. Beim Tanz beispielsweise reicht die Palette von Kinder-Folkloretänzen über Swing und Eurythmie bis hin zu orientalischem Tanz, bei der Musik von Liedermacher Jeremy Giannaris bis hin zu Pophits mit einer Coverband und melodiösem Rock à la Pink Floyd. 
Wer mitmachen will, kann sich weiterhin bei Tracy Osei-Tutu melden, denn die eine oder andere Programmlücke ist noch zu schließen. Auch Anfragen für Straßenstände, seien sie kulinarischer oder anderer Natur, nimmt sie noch entgegen. 
Tracy Osei-Tutu, Landeshauptstadt Stuttgart, Haupt- und Personalamt, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart, Telefon 216-60245, E-Mail Tracy.Osei-Tutu@stuttgart.de.


Die Gartensaison ist eröffnet

Schulkindbetreuung in Gaisburg nutzt den Kirschgarten
Freitags müssen keine Hausaufgaben gemacht werden, stattdessen geht es in den Garten! Gaisburger Grundschulkinder werden dieses Jahr regelmäßig im „Kirschgarten“ in der Kleingartenanlage Klingenbach aktiv. Bei herrlichem Wetter, blühendem Obstbäumen und Besuch von Vertreten der Stadtverwaltung eröffneten sie kürzlich die Saison. 
Wasser ist immer ein Anziehungspunkt, und so war die Zapfstelle am Kirschgarten gleich von einer Gruppe Kindern umlagert, die ihren Spaß mit dem spritzenden Nass hatten. 


Fotografischer Nachlass

Im vergangenen Jahr sind sehr viele Bilder und Negative der Fotografen Schlienz sen. und jr. aufgetaucht. Aus dem Material möchte MUSE-O nun in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv eine Ausstellung gestalten. Aber es sind noch Fragen offen...
Ab 1909 arbeitete in Gablenberg der Fotograf Adolf Schlienz. Ab 1914 hatte er sein Fotoatelier in der Gablenberger Hauptstraße 67. Im Jahre 1932 kam ein Fotogeschäft in der Hauptstraße 69 hinzu. 1933 übergab Schlienz das Geschäft an seinen Sohn Hans, der es bis 1984 betrieb. In diesen vielen Jahren fotografierten die beiden nun Familienfeiern von der Taufe bis zum Begräbnis, dokumentierten örtliche Vereinsfeste und hielten Ansichten von Gablenberg mit der Kamera fest.


Seiten

Subscribe to HGV-Stuttgart-Ost RSS